FSJ, BFD und BFD 27+

Freiwilligendienste

junge lächelnde Krankenschwester

Freiwilligendienste

Ein Freiwilligendienst bietet Dir die Möglichkeit, Dich beruflich zu orientieren und erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder einem Bundesfreiwilligendienst entwickelst Du Dich persönlich weiter und lernst dabei Deine individuellen Stärken kennen. Dabei engagierst Du Dich in unseren Einrichtungen sozial und hilfst damit anderen Menschen.

Jetzt für einen Freiwilligendienst bewerben 👇

Suche verfeinern
Zurücksetzen
Zurücksetzen

Keine Treffer.
Zum Zurücksetzen hier klicken.

Es wurden 0 Stellenanzeigen gefunden.
Datum
Titel
Zielgruppe
Kategorie
Ort
Details
Keine Treffer

    Deine Voraussetzungen

    Deine Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit finden bei uns einen Platz! Dich sollten Wochenenddienste und das Arbeiten an Feiertagen nicht abschrecken. Das Schichtsystem (Früh- und Mitteldienst) stellt für Dich kein Problem dar.

    Außerdem benötigen wir einen Gesundheitsnachweis von Dir. Diesen kannst Du beim Gesundheitsamt beantragen. Du solltest zudem zwingend folgende Impfnachweise vor Deinem Tätigkeitsbeginn vorlegen:

    • Tetanus
    • Mumps, Masern, Röteln
    • Hepatitis B
    • Windpocken
    • COVID-19

    Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD)

    Du bist zwischen 15 und 26 Jahre alt und hast Deine Vollzeitschulpflicht vollendet.

    Bundesfreiwilligendienst 27+ (BFD 27+)

    Du bist über 27 Jahre alt.

    Was Du über Deinen Freiwilligendienst wissen solltest

    Dich erwarten 365 Tage freiwilliges Engagement im sozialen Bereich in Sachsen. Die Arbeit in unseren Einrichtungen ist geprägt vom diakonischen Grundgedanken, welcher sich in der täglichen Arbeit mit den Patient:innen und Bewohner:innen widerspiegelt. Unsere Unternehmenskultur ist gekennzeichnet von Respekt gegenüber allen Berufsgruppen, gegenseitiger Rücksichtnahme und flachen Hierarchien.

    Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD)

    Dauer und Beginn

    Dein Freiwilligendienst dauert zwölf Monate. Du kannst Deinen Freiwilligendienst um maximal sechs Monate verlängern – auf 18 Monate insgesamt. Dein Freiwilliges Soziales Jahr bzw. Dein Bundesfreiwilligendienst beginnt am 1. September eines Jahres. Zu Beginn Deines Freiwilligendienstes gibt es einen Willkommenstag mit Einführung in die Theorie und Praxis. Deine Arbeitskleidung wird Dir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

    Vergütung und Kindergeld

    Du erhältst im Freiwilligen Sozialen Jahr bzw. im Bundesfreiwilligendienst ein sogenanntes Taschengeld von 350,00 Euro pro Monat (bei Vollzeitbeschäftigung). Das Kindergeld (ca. 200,00 Euro pro Monat) wird Dir während der Zeit als Frewilligendienstleistende:r weiterhin gewährt, sofern ein Anspruch darauf besteht und eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschritten wird.

    Urlaub

    Du hast 27 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche. 

    Bildungstage

    Der zwölfmonatige Freiwilligendienst beinhaltet mindestens 25 verpflichtende Bildungstage. Die pädagogischen Bildungstage finden meist in Form von Seminaren in Blockform von Montag bis Freitag statt. Die Teilnahme an diesen Seminaren ist kostenlos. Verpflegung und Unterkunft werden Dir gestellt. Die Fahrtkosten zum Seminarort werden Dir zudem erstattet. Alle Bildungstage zählen selbstverständlich als Arbeitszeit. Neben der beruflichen Weiterbildung bieten Dir die Bildungstage zusätzlich die Möglichkeit, mit FSJler:innen und BFDler:innen anderer Einrichtungen in Kontakt zu kommen und gemeinsam spannende Workshops zu erleben.

    Ermäßigungen

    Als Freiwillige:r hast Du einen Freiwilligenausweis, mit dem Du Vergünstigungen erhalten kannst, ähnlich wie Auszubildende oder Studierende. Auf der Website für-freiwillige.de erfährst Du, wo es gegen Vorlage Deines Freiwilligenausweises Vergünstigungen gibt. Darüber hinaus bieten die meisten Verkehrsbetriebe vergünstigte Tickets (Abos, Wochen- und Monatskarten) für den Personennahverkehr an. Diese kannst Du in den meisten Fällen auch als Freiwillige:r nutzen. Informiere Dich hierzu direkt auf den Websites der Verkehrsbetriebe.

    Kranken- und Sozialversicherung

    Während Deines Freiwilligendienstes bist Du als kranken- und sozialversichert, denn der Freiwilligendienst gilt offiziell als „Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt“. Die Beiträge werden von uns als Arbeitgeber:in abgeführt und gezahlt.

    Rentenanspruch

    Während Deines Freiwilligendienstes baust Du Rentenansprüche auf. Das heißt, die Zeit in der Du ein FSJ oder einen BFD absolvierst, zahlst Du auf das eigene Rentenkonto ein und wird später bei der Berechnung des Rentenanspruches mit angerechnet.

    Pflegepraktikum und Wartesemester

    Außerdem kann Dein Freiwilligendienst als Pflegepraktikum für das Medizinstudium anerkannt werden und zählt bei vielen Hochschulen und Universitäten als Wartesemester.

    Deine Zukunft bei uns

    Bei persönlicher und fachlicher Eignung gibt es im Anschluss an den Freiwilligendienst die Möglichkeit, eine Berufsausbildung an unseren Berufsschulen zu beginnen. Für Bewerbungsgespräche gewähren wir eine Freistellung von bis zu drei Tagen, sofern kein Ausbildungsvertrag mit der Berufsschule geschlossen wird.

    Bundesfreiwilligendienst 27+ (BFD 27+)

    Dauer und Beginn

    Dein Bundesfreiwilligendienst 27+ dauert zwölf Monate. Du kannst diesen um maximal sechs Monate verlängern – auf 18 Monate insgesamt. Dein Einsatz im Bundesfreiwilligendienst 27+ ist fortlaufend, ganzjährig möglich. Zu Beginn Deines BFD 27+ gibt es einen Willkommenstag mit Einführung in die Theorie und Praxis. Deine Arbeitskleidung wird Dir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

    Vergütung

    Du erhältst im Bundesfreiwilligendienst 27+ 420,00 Euro Taschengeld pro Monat (bei Vollzeitbeschäftigung).

    Urlaub

    Du hast 27 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche.

    Bildungstage

    Im Bundesfreiwilligendienst absolvierst Du insgesamt zwölf Bildungstage.  

    Deine Aufgaben

    Das Aufgabenspektrum ist abhängig von dem jeweiligen Arbeitsbereich, in dem Du eingesetzt bist. Während des Einsatzes ist der Wechsel des Bereiches bzw. der Station möglich. In den jeweiligen Bereichen gibt es eine:n festen, fachlich kompetenten Ansprechpartner:in.

    Unsere Einrichtungen für Deinen Freiwilligendienst

    Krankenhäuser

    Altenpflegeheime