Pflegedienstleitung (m/w/d) im Hospiz

Wir suchen für unser Anhalt-Hospiz Zerbst eine Pflegedienstleitung (m/w/d).

Ihre Voraussetzungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Altenpfleger (m/w/d) oder in einem anderen pflegerischen, sozialen oder medizinisch-therapeutischen Bereich
  • eine abgeschlossene Weiterbildungsmaßnahme als Leitende Pflegefachkraft (m/w/d) in einem Umfang von mind. 460 Stunden und bereits praktische Erfahrungen in der Leitung eines Bereiches
  • eine abgeschlossene Palliative-Care-Weiterbildungsmaßnahme in einem Umfang von mind. 160 Stunden oder den Abschluss eines Studiums mit vergleichbaren Inhalten
  • eine mindestens 3-jährige praktische hauptberufliche Tätigkeit in einem Hospiz, Krankenhaus, Palliative-Care-Team, amb. Pflegedienst oder in einer vergleichbaren Einrichtung
  • Einfühlungsvermögen, ein der Leitungstätigkeit entsprechendes Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Identifikation mit den Grundsätzen der Hospizidee und den Leitlinien hospizlicher Arbeit
  • Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen
  • Erfahrung im Umgang mit schwerstkranken, sterbenden und trauernden Menschen
  • gute PC-Kenntnisse (MS-Office-Paket, pflegerelevante Programme, Dienstplanprogramm)
  • Bereitschaft zu persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung
  • Bereitschaft, in regelmäßigen Abständen an für das Arbeitsgebiet relevanten Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen
  • fachübergreifendes Denken und Handeln im Sinne der Hospizkultur
  • Identifikation mit den Unternehmenszielen und dem diakonischen Grundgedanken sowie idealerweise die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche
  • Sie sind gegen Masern geimpft oder dagegen immun.   
    • Masernimpfung ab Jahrgang 1971  
    • Nachweis ist notwendig

Ihre Aufgaben:

  • eigenständige pflegerisch-fachliche und organisatorische Führung
  • Umsetzung und Weiterentwicklung der Pflegeorganisation, der Standards und des Pflegemodells
  • Sicherstellung einer hohen Pflegequalität unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben (gemäß § 80 SGB XI)
  • Planung und Organisation des Einsatzes aller Mitarbeiter:innen im Bereich Pflege entsprechend ihrer jeweiligen Qualifikationen
  • Gestaltung und Optimierung des Pflege- und Betreuungsprozesses
  • Verantwortung für die Sicherstellung und Weiterentwicklung der Versorgungsqualität unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen und der festgelegten hausinternen Regelungen
  • Vertretung der Hospizleitung bei deren Abwesenheit
  • Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Investitionsplänen
  • Durchführung und Unterstützung von Prüfungen durch die Heimaufsicht, des medizinischen Dienstes und sonstigen Prüfungen durch Dritte und die Bearbeitung von deren Anliegen
  • aktive Mitarbeit bei der Spendenakquise
  • Organisation von Fortbildungsangeboten und Durchführung von Vorträgen
  • aktive Netzwerkarbeit
  • aktive Öffentlichkeitsarbeit (Vertretung der Einrichtung) und Mitarbeit im Förderkreis
  • Belegungsmanagement

Damit können Sie bei uns rechnen:

  • enge und kooperative Zusammenarbeit mit Hospizleitung und Geschäftsführung
  • einen unbefristeten Dienstvertrag in Vollzeit
  • eine der Qualifikation und Bedeutung der Stelle angemessene Vergütung nach den geltenden Arbeitsvertragsrichtlinien der AVR Fassung Diakonie Sachsen
  • eine kollegiale und familiäre Arbeitsatmosphäre mit gelebter interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • ein attraktives Einarbeitungsprogramm
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem interessanten und anspruchsvollen Arbeitsumfeld mit weitreichendem Gestaltungsspielraum und hoher Entscheidungsfreiheit
  • 30 Urlaubstage jährlich, der 24.12 und 31.12. zählen zusätzlich als freie Tage

Das bieten wir Ihnen außerdem:

  • Jahressonderzahlung
  • betriebliche Altersvorsorge sowie Beihilfen und soziale Leistungen
  • Vergünstigungen durch Mitarbeiterrabatte bei einer Vielzahl von Unternehmen (sky, Telekom, adidas, Apollo, Roller und viele mehr) 
  • eine attraktive Prämie durch Werben neuer Mitarbeiter:innen
  • die Förderung von Fort- und Weiterbildung sowie freie Fortbildungstage
  • Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Personennahverkehr

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Uhlig unter der Telefonnummer 0371 24357-812 gern zur Verfügung.

Menschlichkeit, Würde und Empathie definieren die tägliche Arbeit in unseren Einrichtungen. Als Dienstgeber:in fördern wir die Vielfalt und Chancengleichheit aller Mitarbeiter:innen und begrüßen Bewerbungen von allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen zu Karrieremöglichkeiten finden Sie hier

Weitere Informationen über unser Anhalt-Hospiz-Zerbst finden Sie auf unserer hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.