Initiativ: Praktisches Jahr (m/w/d)

Die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz sind ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Das Krankenhaus verfügt über 300 Betten in einer Großstadt mit moderner Infrastruktur, hohem Freizeitwert und allen weiterführenden Bildungseinrichtungen.

Wir sind Teil des AGAPLESION Verbundes.


Unsere Fachbereiche:

  • Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Klinik für Rheumatologie
  • Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • Klinik für Urologie
  • Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig bieten die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz PJ-Ausbildungsplätze in den Fachbereichen:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Urologie
  • Orthopädie

  

Rahmenbedingungen für Ihr Praktisches Jahr:

  • Zahlung eines monatlichen PJ-Ausbildungsgeldes in Höhe von 600 € brutto
  • Unterkunft im Wohnheim
  • kostenlose Verpflegung (während der Zeit Ihres Aufenthaltes erhalten Sie an den Anwesenheitstagen im Krankenhaus ein Mittagessen)
  • Dienstkleidung wird kostenlos bereitgestellt und gereinigt
  • eigener Arbeitsplatz
  • Zugang zur medizinischen Bibliothek

Organisation

  • feste Zuordnung zu einem Mentor
  • Lehrvisiten mit Fallbesprechung
  • Teilnahme an klinikinternen Weiterbildungen
  • Integration in den klinischen Alltag und selbstständiges Arbeiten unter Supervision erwünscht
  • Anfangs-, Zwischen- und Abschlussgespräch durch PJ-Beauftragten
  • Möglichkeit der Teilnahme an Bereitschaftsdiensten mit anschließenden Freizeitausgleich

 Lehrangebote

  • regelmäßige Teilnahme an den Visiten der Stationen
  • vorwiegend bed-side teaching
  • regelmäßige Assistenz bei operativen Eingriffen
  • Prüfungsvorbereitung (einmal wöchentlich erfolgt mit dem Chefarzt eine staatsexamensimulierende Fallvorstellung mit anschließender Befragung und Diskussion)
  • Möglichkeit der Teilnahme an den Ambulanz- und Spezialsprechstunden
  • Einsatz in der Notaufnahme
  • einmal monatliches PJ-Seminar (siehe Vorlesungsplan im Intranet)
  • Teilnahme an Assistentenweiterbildung und fachübergreifenden Fortbildungen
  • Diagnostikkurse
  • Teilnahme am Tumorboard

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Nieher unter 0371/24357815 gern zur Verfügung.

Postalische Bewerbungen werden nur im frankierten Rückumschlag zurückgeschickt. 

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.