Mitarbeiter Sozialdienst (m/w/d) in einer psychiatrischen Klinik

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen – Zentrum für Psychosoziale Medizin zur Unterstützung und Verstärkung engagierte Mitarbeiter:innen Sozialdienst (m/w/d) in Teilzeit. 

Unser engagiertes Team von Sozialpädagog:innen und Sozialarbeiter:innen besteht aus neun erfahrenen Fachkräften, die in enger Zusammenarbeit mit Ärzt:innen, Psycholog:innen und Pflegepersonal eine multiprofessionelle Arbeitsweise pflegen. Wir setzen auf eine klinikübergreifende Unterstützung und ergänzen uns durch die Vielfalt unserer jeweiligen Expertisen. Im Sozialdienstteam herrscht eine äußerst motivierende Atmosphäre, die durch hohe gegenseitige Wertschätzung, regelmäßigen fachlichen Austausch und kontinuierliche gegenseitige Unterstützung geprägt ist.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (oder vergleichbar)
  • Erfahrungen in der Psychiatrie wünschenswert
  • Kenntnisse in allgemeiner Sozialberatung und differenzierte sozialrechtliche Beratung von Patient:innen und ihren Angehörigen in allen sozialen und sozialrechtlichen Fragen
  • Erfahrungen in der Durchführung von lösungsorientieren Einzelgesprächen sowie Gruppentherapieangeboten
  • Einleitung und Organisation konkreter Maßnahmen und Hilfsangebote
  • Fähigkeit zum sensiblen und einfühlsamen Umgang mit Patient:innen und Angehörigen
  • Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen

Ihre Aufgaben

  • Sie beraten die Patient:innen und deren Angehörige bei sozialen, wirtschaftlichen und persönlichen Problemen.
  • Sie entwickeln im Gespräch mit Patient:innen und/oder deren Angehörigen Lösungen und Perspektiven zur Aufrechterhaltung eines möglichst eigenständigen Lebens.
  • Sie beraten zu medizinischen und beruflichen Rehamaßnahmen, Wohnformen für Menschen mit psychischen Erkrankungen und bei Pflegebedürftigkeit.
  • Sie leiten gemeinsam mit Patient:innen, Bevollmächtigten oder rechtlichen Betreuer:innen notwendige Anträge ein, erstellen Sozialberichte und arbeiten im Antragsprozess eng mit Leistungserbringern und Kostenträgern zusammen.
  • Sie informieren bei Schwerbehinderung, bei Fragen der Pflege, über Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, soziale Dienste und gesetzliche Betreuung/Vollmacht etc.
  • Sie führen soziale Gruppenangebote durch, vermitteln zielgruppenorientiert Wissen und fördern soziale Interaktion zur Stärkung gemeinschaftsbildender Prozesse.
  • Sie koordinieren Unterstützungsnetzwerke und arbeiten mit Partnern der Gemeindepsychiatrie zusammen.
  • Sie arbeiten eng mit den verschiedenen Fachabteilungen zusammen, um die individuellen Bedürfnisse der Patient:innen in die therapeutischen Pläne zu integrieren.

Damit können Sie bei uns rechnen

  • einen unbefristeten Dienstvertrag in Teilzeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes der EKD (AVR) Fassung Sachsen
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem interessanten Arbeitsumfeld mit entsprechenden Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • langfristige Dienstplangestaltung unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Lebenssituation
  • auf Wunsch ermöglichen wir Ihnen zusätzliches wissenschaftliches Arbeiten (einschließlich einer Promotion)
  • umfangreiche Angebote für Mitarbeiter:innen
    • betriebliche Altersvorsorge
    • Kinderzuschläge
    • Sport- und Freizeitangebote (z. B. Sportkurse, Gesundheitstage, Massageangebote)
    • attraktive Prämie durch Werben neuer Mitarbeiter:innen
    • Vergünstigungen durch Mitarbeiterrabatte bei einer Vielzahl von Unternehmen (z. B. sky, Telekom, adidas, Apollo und Roller)
    • Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Personennahverkehr
    • Dienstradleasing und E-Bike-Pool

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Bangel (Verwaltungskraft) unter der Telefonnummer: 0371 24357-815 zur Verfügung.  

Bei konkreten Fragen zur Ausschreibung wenden Sie sich gern direkt an Frau Schiebold (Sozialdienst) unter der Telefonnummer: 03431 656-568. 

Menschlichkeit, Würde und Empathie definieren die tägliche Arbeit in unseren Einrichtungen. Als Dienstgeber:in fördern wir die Vielfalt und Chancengleichheit aller Mitarbeiter:innen und begrüßen Bewerbungen von allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Weitere Informationen zu Karrieremöglichkeiten finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Fachkrankenhaus finden Sie hier.

Es gilt die Datenschutzerklärung.