Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (m/w/d) im Krankenhaus für 2023

Das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung sowie ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig mit einer Kapazität von 250 Betten. Leipzig ist eine moderne Stadt am Puls der Zeit mit einem interessanten und vielfältigen Kulturangebot.

Wir sind Teil des AGAPLESION Verbundes.


Unsere Fachbereiche:

  • Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Klinik für Gefäßchirurgie mit Angiologie
  • Kliniken für Pneumologie und Kardiologie
  • Klinik für Gastroenterologie und Onkologie
  • Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerztherapie
  • Physiotherapie
  • Belegkliniken für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Augenheilkunde, Urologie, Anästhesie, Frauenheilkunde

Ausbildungsbeginn September 2023

Die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (m/w/d) soll mit den vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst, in Rettungsstellen und Notaufnahmen, in ambulanten OP-Zentren bzw. chirurgischen Ambulanzen, der Endoskopie und der Zentralsterilisation vertraut machen. Innerhalb der 3-jährigen Ausbildung werden dem:der Auszubildenden die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt.

Anästhesietechnische Assistenten (m/w/d) wirken bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge der Narkose/Operation mit. Während der Operation überwachen sie zum Beispiel Atmung und Kreislauf der Patient:innen oder dokumentieren den Verlauf der Narkose/Operation. 

Die theoretischen Bereiche umfassen 2.100 Stunden und finden in der Christlichen Akademie Halle statt. Der praktische Teil der Ausbildung umfasst 2.500 Stunden.

Wir wünschen uns:
  • abgeschlossene Schulausbildung (Abitur oder guter Realschulabschluss)
  • gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
  • Nachweis eines Praktikums im Anästhesie o.ä.
  • Freude im Umgang mit Menschen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • positive Einstellung mit dem christlichen Menschenbild und dem kirchlich-diakonischen Auftrag unseres Hauses
Wir bieten Ihnen:
  • Fundierte dreijährige theoretische und praktische Ausbildung (Die Theorie findet in der Christlichen Akademie Halle statt. Anfallende Fahrtkosten werden nach den AVR Sachsen erstattet.)
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem innovativen Unternehmensverbund
  • Unterstützung durch qualifizierte Praxisanleiter:innen
  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Sachsen
  • sehr gute Übernahmechancen nach erfolgreicher Ausbildung

Hinweise für ausländischer Bewerber:innen finden Sie auf unserer Homepage.

 

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Simon unter Tel. 0371/24357841 zur Verfügung. Bei Fragen zum Aufgabenspektrum sprechen Sie die Bereichsleiterin Frau Sieber unter Tel.: 0341/444-5859 an.

 

Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerberportal unter www.diako-leipzig.de.

 

Bewerbungsschluss ist der 28.02.2023.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

 

Es gilt die Datenschutzerklärung des Unternehmens.