Pflegedienstleitung (m/w/d)

Das Leipziger Diakonie Hospiz ist ein sich im Aufbau befindliches stationäres Hospiz im Norden von Leipzig, in dem 12 Hospiz-Gäste ganzheitlich betreut und versorgt werden sollen. Besonderen Wert legen wir auf eine Atmosphäre der Herzlichkeit und des Geborgenseins, in der sowohl Leben als auch Sterben mit der dem Menschen von Gott verliehenen Würde möglich ist.

Wir sind Teil des AGAPLESION Verbundes.


Das Leipziger Diakonie Hospiz ist ein sich im Aufbau befindliches stationäres Hospiz im Norden von Leipzig, in dem 12 Hospiz-Gäste ganzheitlich betreut und versorgt werden sollen. Besonderen Wert legen wir auf eine Atmosphäre der Herzlichkeit und des Geborgenseins, in der sowohl Leben als auch Sterben mit der dem Menschen von Gott verliehenen Würde möglich ist.

Wir sind Teil des AGAPLESION Verbundes.

 

Wir suchen für unser neues Leipziger Diakonie Hospiz zum 01.05.2023 eine Pflegedienstleitung (m/w/d).

Wir bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld in einem modernen Gebäude, das zurzeit errichtet wird.

 

 Wir wünschen uns:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Altenpfleger (m/w/d) oder in einem anderen pflegerischen, sozialen oder medizinisch-therapeutischen Bereich
  • eine abgeschlossene Weiterbildungsmaßnahme als Leitende Pflegefachkraft (m/w/d) in einem Umfang von mind. 460 Stunden und bereits praktische Erfahrungen in der Leitung eines Bereiches
  • eine abgeschlossene Palliative-Care-Weiterbildungsmaßnahme in einem Umfang von mind. 160 Stunden oder den Abschluss eines Studiums mit vergleichbaren Inhalten
  • eine mindestens 3-jährige praktische hauptberufliche Tätigkeit in einem Hospiz, Krankenhaus, Palliative-Care-Team, amb. Pflegedienst oder in einer vergleichbaren Einrichtung
  • Einfühlungsvermögen, ein der Leitungstätigkeit entsprechendes Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Identifikation mit den Grundsätzen der Hospizidee und den Leitlinien hospizlicher Arbeit
  • Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen
  • Erfahrung im Umgang mit schwerstkranken, sterbenden und trauernden Menschen
  • gute PC-Kenntnisse (MS-Office-Paket, pflegerelevante Programme, Dienstplanprogramm)
  • Bereitschaft zu persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung
  • Bereitschaft, in regelmäßigen Abständen an für das Arbeitsgebiet relevanten Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen
  • fachübergreifendes Denken und Handeln im Sinne der Hospizkultur
  • Identifikation mit den Unternehmenszielen und dem diakonischen Grundgedanken sowie idealerweise die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

 

Ihr Tätigkeitsprofil umfasst:

  • eigenständige pflegerisch-fachliche und organisatorische Führung
  • Umsetzung und Weiterentwicklung der Pflegeorganisation, der Standards und des Pflegemodells
  • Sicherstellung einer hohen Pflegequalität unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben (gemäß § 80 SGB XI)
  • Planung und Organisation des Einsatzes aller Mitarbeiter:innen im Bereich Pflege entsprechend ihrer jeweiligen Qualifikationen
  • Gestaltung und Optimierung des Pflege- und Betreuungsprozesses
  • Verantwortung für die Sicherstellung und Weiterentwicklung der Versorgungsqualität unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen und der festgelegten hausinternen Regelungen
  • Vertretung der Hospizleitung bei deren Abwesenheit
  • Verfassen von Arbeitszeugnissen und Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Investitionsplänen
  • Durchführung und Unterstützung von Prüfungen durch die Heimaufsicht, des medizinischen Dienstes und sonstigen Prüfungen durch Dritte und die Bearbeitung von deren Anliegen
  • Unterstützung bei der Spendenakquise
  • Organisation von Fortbildungsangeboten und Durchführung von Vorträgen

 

Wir bieten:

  • die Chance, eigene Ideen und Vorstellungen beim Aufbau des neuen Hospizes schon ab der Einrichtungsphase einzubringen
  • die Möglichkeit, bereits in der Startphase bei der Stellenbesetzung aktiv mitzuwirken
  • enge und kooperative Zusammenarbeit mit Hospizleitung und Geschäftsführung
  • einen unbefristeten Dienstvertrag in Vollzeit mit 39 Wochenstunden
  • eine der Qualifikation und Bedeutung der Stelle angemessene Vergütung nach den geltenden Arbeitsvertragsrichtlinien der AVR Fassung Diakonie Sachsen
  • eine kollegiale und familiäre Arbeitsatmosphäre mit gelebter interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • ein attraktives Einarbeitungsprogramm
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem interessanten und anspruchsvollen Arbeitsumfeld mit weitreichendem Gestaltungsspielraum und hoher Entscheidungsfreiheit
  • 30 Urlaubstage jährlich, der 24.12 und 31.12. zählen zusätzlich als freie Tage
  • umfangreiche Angebote für Mitarbeiter:innen:
    • betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, Kinderzuschläge sowie Beihilfen und soziale Leistungen
    • Corporate Benefits mit attraktiven Preisnachlässen
    • eine attraktive Prämie durch Werben neuer Mitarbeiter:innen
    • Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Supervisionen

 

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass bei Einstellung ein Nachweis zum Covid-19-Impfschutz sowie zum Masernschutz (ab Jahrgang 1971) notwendig ist.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0371/24357-812 gern zur Verfügung.

Postalische Bewerbungen werden nur bei Zusendung eines frankierten Rückumschlags zurückgeschickt.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung